Clubchronik von 2001 bis 2005

Nach der Gründungsphase fand am 29.06.2001 die 1. feierliche Präsidentschaftsübergabe vom Gründungspräsidenten Hans-Peter Holderbach (rechts) an Karl-Heinz Lembeck (links) statt. Bei Rotary rotieren fast alle Posten jährlich und so gibt es jedes Jahr einen neuen Präsidenten, der den Clubaktivitäten dann seinen persönlichen Stempel aufdrücken kann. Der Vorstand achtet allerdings darauf, daß sich dies mit den Wünschen des Clubs verträgt.

Uebergabe%202001

Am 27.10.2001 veranstaltete unser Club das erste deutsche Handykonzert in der Würzburger Neubaukirche unter Leitung unseres Clubmitgliedes Bernd Kremling. Eine musikalische Performance für Percussion und 30 Handys. Der Reinerlös unserer ersten großen Benefizveranstaltung von (ein letztes Mal in D-Mark) DM 3000 ging an die Abteilung Mukoviszidose der Universitätsklinik Würzburg.

Von%20der%20Hand%20zum%20Handy%202001

Am 04.05. - 05.05.2002 erfolgte eine gemeinsame Clubfahrt nach Trier, um uns untereinander noch besser kennen zu lernen. Leider existieren aus den Anfängen des Clubs nur wenige schriftliche und photographische Dokumentationen von Ausflügen und sozialen Projekten. Es war halt noch nicht die große "Handyzeit". Dies wurde im Verlauf besser. Eine Auflistung der Projekte der einzelnen Präsidentenjahre finden Sie unter Clubprojekte.

Am 03.07.2002 fand die 2. Präsidentschaftsübergabe 2002 von Karl-Heinz Lembeck (rechts) an Armin Löhr (links) statt.

%C3%9Cbergabe%202002

Am 04.09.2002 besuchte uns der Governor in unserem alten Sitzungssaal in den Residenzgaststätten, den es heute in der Form, nach diversen Renovierungsarbeiten, leider nicht mehr gibt.

alter%20Sitzungssaal

Am 25.09.2002 erfolgte die Verleihung der Paul-Harris-Fellow (PHF)-Medaille an Pastpresident Lembeck und der PHF-Medaille mit Saphir an Pastpresident Holderbach für ihre überragenden Verdienste um die Gründung und Organisation des Clubs.

Am 16.11.2002 veranstalteten wir ein großes Benefizkonzert erneut zu Gunsten der Mukoviszidose-Ambulanz der Universitätsklinik in der voll besetzten Neubaukirche der Universität. Diesmal erzielten wir erstmals Euro.

Plakat%20Schwarzer%20Dienstag

Noch im November 2002 erfolgte die Übergabe des erzielten Erlöses an den Leiter der Kinderklinik Prof. Speer (Mitte unten im Bild) und den Leiter der Mukoviszidoseambulanz Prof. Hebestreit (2.v.rechts) durch unseren Präsidenten Armin Löhr (rechts im Bild). Anwesend waren zusätzlich unser Clubmeister Roland Reinhard (links) und Artur Steinmann (2.v.links), die treibende Kraft hinter unseren Mukoviszidoseprojekten.

Benefizerloesuebergabe

Die gemeinsame Clubfahrt nach Heidelberg am 24.05.-25.05.2003 diente erneut als Gemeinschaftserlebnis zur Festigung der Freundschaft unter uns. Deswegen auch alle leger und "krawatten- und anzugfrei".

Heidelberg

Am 25.06.2003 fand die feierliche Präsidentschaftsübergabe 2003 in den Burggaststätten der Festung Marienberg statt. Die Verleihung der Paul-Harris-Fellow-Medaille an Pastpräsident Armin Löhr und Freund Hilmar Milde (links) für besondere Verdienste, durch unseren neuen Präsidenten Horst Vollhardt (rechts), war einer der Höhepunkte.

Paul%20Harris%202003

Am 24.09.2003 erfolgte der Gegenbesuch einer Abordnung unseres geplanten Schweizer Partnerclubs RC Neckertal. Hier die jeweiligen amtierenden Präsidenten Horst Vollhardt (links) und Ueli Forrer (rechts) beim Wimpeltausch im Würzburger Clublokal.

Wimpeltausch%202003

Am 04.10.2003 führten wir eine Familienfahradtour der Mitglieder und ihrer Angehörigen am Main durch

Fahrradtour%202003%202

Äthiopien besitzt außerhalb der Hauptstadt Addis Abeba praktisch keine zahnärztliche Versorgung. Ziel des Rotaryclubs Würzburg war es deshalb, für die Bewohner der Region Hararghe, die an Dschibuti und Somalia grenzt, eine zahnärztliche Versorgung aufzubauen. In Bisidimo, einem Lepra- und Tuberkulose-Krankenhaus südlich der Stadt Harar, kommte der Club mit Unterstützung der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe, dem Oromia Health Bureau, der äthiopischen Landesregierung der Provinz Oromia und dem R.C. Addis Abeba-Bole seine Projektidee einer Zahnklinik mit Ausbildung von Dental Therapists bzw. Dental Nurses verwirklichen. Nach Einsatz auch von Freunden aus dem R.C. Würzburg-Stein, konnte im November 2003 die Ausbildung der Dental Therapists und Dental Nurses erfolgreich abgeschlossen werden und die zahnärztliche Arbeit in ihre Verantwortung abgegeben werden. Unser Freund Hilmar Milde rundete im Rahmen eines 4-wöchigen Einsatzes die Ausbildung ab (Bild unten). Noch mehrere weitere Jahre engagierte er sich dort unten mit weiteren Reisen und brachte sein Wissen als Mund-Kiefer-Gesichtschirurg dort ein.

Bisidimo

Eines der internationalen Projekte unseres Clubs in 2003 war die Unterstützung der von Pfarrer Beurle mit Hilfe des von ihm betriebenen Vereins „Die Lichtbrücke e.V.“ in Bangladesch geförderten Berufsschule in Tangail. Über 1.441 Absolventen/innen haben die Berufsschule verlassen – von ihnen fanden 80% eine Berufstätigkeit, während der Landesdurchschnitt bei 20% liegt. Unten das Bild anlässlich der Überreichung des Schecks am 24.11.2003 mit von links Michael Kleinhenz, Präsident Horst Vollhardt, Pfarrer Beurle und Roland Reinhart.

Spende%20Tangali

Im Februar 2004 wurde uns ein entsprechendes Dankesbild gesendet.

Bangladesh

Am 26.03.2004 war das Richtfest des von uns mitgeförderten Projektes “Café am Waldfriedhof”, inzwischen auch “Café Perspektive” genannt (nach dem Förderverein PERSPEKTIVE e.V. zur Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten für behinderte Menschen). Als Hilfe zur Selbsthilfe sowie als Beitrag zum europäischen Jahr 2003 für Menschen mit seelischer Behinderung entstanden dort auch 12 “Zuverdienst”-Arbeitsplätze für Menschen mit seelischer Behinderung, betreut von 2 Fachkräften. Wir eröffneten diesem Personenkreis, die Perspektive einer Arbeitsstelle, die Verbesserung ihrer materiellen Basis, die Steigerung ihres Selbstwertgefühls und leisteten somit einen wichtigen Beitrag zur sozialen und beruflichen Integration. Unten im Bild unser Mitglied Hilmar Milde (links) beim Spatenstich in 2003.

Spatenstich%20Cafe%20Perspektive

Vom 14.-16.05.2004 kam es zum ersten Besuch durch unseren Schweizer Partnerclub in Würzburg, mit Besichtigung von u.a. der Residenz und der Stadt und der Besiegelung der Clubfreundschaft. Unten Bild der Abschlußfeier. Seitdem besuchen wir uns jedes Jahr abwechselnd mal in Würzburg, mal im Neckertal in der Schweiz, um den Kontakt zu fördern, die gewachsenen Freundschaften zu pflegen und um an gemeinsamen sozialen Projekten zu arbeiten.

Schweizer%20Besuch%202004

Am 18.06.2004 fand eine von vielen von unserem Gründungspräsidenten Hans-Peter Holderbach (Mitte am Pult) veranstalteten Rotarischen Kneipen in seinem Verbindungshaus statt. Ein schönes Gemeinschaftserlebnis und interessante Art in die, dem Normalbürger doch eher unverständlichen, Rituale einer Burschenschaft hineinzuschnuppern.

Rotarische%20Kneipe

Bei der am 23.06.2004 statttfindenden Präsidentschaftsübergabe 2004 von Horst Vollhardt an Hardy Funcke-Auffermann in der Festung Marienberg, hielt er - wie bei dieser Gelegenheit üblich - ausführlich Rückblick auf das vergangene Jahr mit seinen Erlebnissen und unseren Leistungen für die Allgemeinheit.

R%C3%BCckblick

Vom 03.-05.06.2005 waren wir zu Besuch bei unseren Schweizer Freunden im malerischen Neckertal. Unten der Stehempfang bei der Ankunft im Bild.

Neckertal%2003

Am 18.05.2005 konnten wir gemeinsam eine Performance von unserem Mitglied Bernd Kremling mit Veit Relin vom Torturmtheater Sommerhausen erleben.

Veit%20Relin

Vom 07.-09.06.2005 besuchte uns im Rahmen ihres Deutschlandaufenthaltes ein indisches GSE-Teams in Würzburg. Ein GSE-Team ist eine Besuchergruppe im Rahmen des Internationalen rotarischen Studiengruppenaustauschs. Es handelt sich um junge Berufstätige mit abgeschlossener Ausbildung und 2 Jahren Berufserfahrung zwischen 25 und 35. Sie werden von Rotaryclubs eingeladen, beherbergt und betreut und können sich in deutschen Firmen informieren, wie Dinge aus ihrem Fachgebiet hier umgesetzt werden. Organisiert wird dies von Rotary International.

Besuch%20indisches%20GSE%20Team%202005

Am 29.06.2005 feierten wir im Hofgarten und Schloß Veitshöchheim das Übergabemeeting 2005 von Hardy Funcke-Auffermann (links) an Clemens Stehmann. Bei dieser Gelegenheit erhielt Artur Steinmann (rechts) einen Paul-Harris-Fellow für seine unermüdliche Arbeit zugunsten der Mukoviszidosestiftung.

%C3%9Cbergabe

Am 01.07.2005 fand die inzwischen 5. Rotarische Kneipe im Haus der Burschenschaft Unitas statt

Rotarische%20Kneipe%2005

Am 07.08.2005 veranstalteten wir den 1.Würzburger Musiksommer im Hof der alten Universität als Benefizveranstaltung zugunsten der Christiane-Herzog- Ambulanz

Sommerfest%20Plakat

Hier geht es zur Clubchronik 2006 bis 2010